Förderungsabwicklung

Die Grundstückspreise steigen, in Ballungsräumen sind Neubaugründe nur schwer zu bekommen. Die Sanierung und Modernisierung eines älteren Gebäudes wird da zur leistbaren Alternative. „Alte Häuser" besitzen oftmals ein besonderes Flair, sind in die dörfliche Infrastruktur eingebunden und haben oft prachtvolle Gärten, auf die man bei Neuanlagen jahrzehntelang warten bzw. hinarbeiten muss.

Darüber hinaus sind die Förderungen im Bereich der Althaussanierung in NÖ (max. EUR 65.000,- pro Wohneinheit) weit höher als im Neubaubereich. Zusätzlich fördert das Land NÖ den Ankauf von bestehenden Gebäuden bei thermischen Sanierungsmaßnahmen mit EUR 20.000,-.

Bei einer Sanierung eines Gebäudes werden Energie- und Betriebskosten gesenkt, sowie der Wert der Immobilie erhöht. Dennoch ist bei Prüfung der geplanten Maßnahmen vor allem auf die Kostenoptimalität zu achten. Das bedeutet, dass das optimale Kosten-Nutzen-Verhältnis zwischen Gesamtkosten (Investitionskosten, laufenden Kosten) und Energieeinsparungen gegeben sein sollte.

Sie wissen nicht ob bzw. welche Sanierungs- bzw. Baumaßnahmen gefördert werden?
Sie wissen nicht an welche Förderstellen Sie sich wenden müssen?
Sie kennen die Voraussetzungen nicht um eine Förderung in Anspruch nehmen zu können?
Es ist Ihnen zu mühsam um Förderungen anzusuchen?

Wenden Sie sich an Baumeister Ebner. Ich berate Sie als unabhängiger Baumeister über Fördermöglichkeiten. Egal ob Landes-, Bundes- oder Gemeindeförderungen. Ich will Ihnen nichts verkaufen. Darum schaue ich, abgestimmt auf Ihre finanziellen Möglichkeiten, ob es Sinn macht und welche Fördermöglichkeiten, individuell auf Ihr geplantes Vorhaben abgestimmt, ausgeschöpft werden könnten. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie mich für die Förderungsabwicklung den „Papierkram" machen.

Lassen Sie sich nicht bis zu EUR 5.000,- für die thermische Sanierung und EUR 1.500,- für die Umstellung des Wärmeerzeugungssystems entgehen.

Kontaktieren Sie mich bitte.

Thermische Sanierung vom Baumeister