Energieausweis

Das Vorlegen von Energieausweisen nach dem Energieausweisvorlage-Gesetz (EAVG 2012) ist erforderlich, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen, vermieten oder verpachten wollen.

Bei Sanierungen und besonders zur Einreichung von Förderungen sind Energieausweise für den Zustand Ihrer Immobilie VOR und NACH der Sanierung erforderlich.

Als kompetenter Ansprechpartner stehe ich Ihnen für die Ausstellung von Energieausweisen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich unverbindlich.

Was ist ein Energieausweis?



Der Energieausweis ist ein Dokument, das die Energieeffizienz bzw. den Energiebedarf eines Gebäudes beschreibt. Aufgrund der Geometrie des Gebäudes, der Eigenschaften der einzelnen Bauteile wie Außenwände, Fenster, Dach, oberste Geschoßdecke, Kellerdecke oder Boden etc., der haustechnischen Anlagen sowie des Standortes werden bestimmte Kennzahlen für den Energiebedarf berechnet.

Auf der ersten Seite des Energieausweises wird der spezifische Heizwärmebedarf auf einer Skala dargestellt. Dieser gibt die benötigte Wärmemenge pro Quadratmeter beheizte Bruttogrundfläche und Jahr an, um ein Gebäude an einem bestimmten Standort oder bei einem Referenzklima auf einer Innenraumtemperatur von 20 °C zu halten. Die Klassen reichen von der Energieeffizienzklasse A++ (sehr effizient) bis G (sehr ineffizient).
Mit diesem und weiteren Werten, die im Energieausweis berechnet werden, können Sie Ihr Gebäude hinsichtlich seiner Energieeffizienz bewerten und Gebäude untereinander vergleichen.